Aktueller Fall 2 (unsere Handy Aktion)
Wie auch schon auf Facebook bekannt gegeben, haben wir angefangen Schulkinder aus Heimen auf dem Weg zur Schule heimlich ein Handy zukommen zu lassen, so dass sie sich selbst bei den zuständigen Politikern und der Presse über den Kinderklau beschweren können. Am Freitag erhielten wir nun eine Nachricht einer Mutter, in wir damit in Zusammenhang stehen würden. Wir haben die Aktion auf Facebook beworben und um Mithilfe gebeten, so dass die Mutter aich bei uns meldete. Am Donnerstag hat der kleine P sich beim Landrat seiner Gemeinde gemeldet. Er berichtete von Kontakt verbot zu seiner Mutter und totaler Kontrolle durch das Heim. Man würde ihn zur Schule bringen und wieder abholen. Dieses konnten wir sehen. Das Kind war auf dem Schulweg wie ein Verbrecher unter Kontrolle. Uns gelang eine Übergabe dss Handys auf dem Schulhof. Der Landrat informierte sich daraufhin über den Fall. Jetzt hat er P eingeladen. Soll in zwei Wochen stattfinden wir berichten dann natürlich weiter
Wer sind wir
 
Wir sind keine Anwälte und können auch keinen guten Juristen ersetzen. Wir sind eine Gruppe ehemals Betroffener Eltern und sogar einige Teenager, die den Kindern und Ihren Eltern das Schlimmste ersparen wollen. Oft hat man ja nicht sofort einen Anwalt an der Hand, Jugendämter verweigern die gesetzliche vorgeschriebene Aufklärungspflcht und trennen Kinder oft unter massiven Gesetzesverstößen die Kinder von ihren Eltern.
Hier können wir helfen. Dies tun wir kostenlos. Wir geben erste Tipps das Schlimmste zu verhindern.
Was wir von Ihnen erwarten? Absolute Ehrlichkeit. Nur wenn wir jeden Punkt kennen, mit denen das Jugendamt Ihre Familie angreifen möchte, können wir den Kindern helfen nach Hause zu kommen.
Werbung
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=