Unsere Fragen
Wie alt ist das betreffende Kind / die betreffenden Kinder?

Wann und wie fand die Inobhutnahme statt. Wer gab dazu sein Einverständnis?

Welche Vorwürfe erhebt das Jugendamt?

Stehen Sie mit Ihren Kindern in Kontakt?

Wo sind die Kinder untergebracht?

Ist vom Jugendamt geprüft worden, ob eine innerfamiliäre Unterbringung möglich ist?

Haben Sie eine Bestätigung über die Inobhutnahme?

Sind Geschwister getrennt worden?

Hat ein Kind Krankheiten / Auffälligkeiten, bekommt es Medikamente?

Darf es weiterhin den Kindergarten / die Schule besuchen?

Wer sind wir
 
Wir sind keine Anwälte und können auch keinen guten Juristen ersetzen. Wir sind eine Gruppe ehemals Betroffener Eltern und sogar einige Teenager, die den Kindern und Ihren Eltern das Schlimmste ersparen wollen. Oft hat man ja nicht sofort einen Anwalt an der Hand, Jugendämter verweigern die gesetzliche vorgeschriebene Aufklärungspflcht und trennen Kinder oft unter massiven Gesetzesverstößen die Kinder von ihren Eltern.
Hier können wir helfen. Dies tun wir kostenlos. Wir geben erste Tipps das Schlimmste zu verhindern.
Was wir von Ihnen erwarten? Absolute Ehrlichkeit. Nur wenn wir jeden Punkt kennen, mit denen das Jugendamt Ihre Familie angreifen möchte, können wir den Kindern helfen nach Hause zu kommen.
Werbung
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (14 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=